Freitag, 02. Oktober 2015

Anschlag in Australien geplant: 15-Jähriger verurteilt

Ein britisches Gericht hat einen 15-jährigen Islamisten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt, weil er einen Anschlag in Australien vorbereitet hatte.

Foto: © shutterstock

Er muss davon mindestens fünf Jahre verbüßen. Im März hat der damals 14 Jahre alte Engländer mit einem 18-jährigen Australier geplant, Polizisten in Melbourne am Anzac Day zu ermorden, einem am 25. April begangenen Weltkriegs-Gedenktag.

„Die Erkenntnis ist grausig, dass in diesem Fall ein erst 14-Jähriger so radikalisiert werden konnte und dass er diese Rolle übernahm und plante und wollte, dass Menschen sterben“, sagte der Richter im nordenglischen Manchester am Freitag.

Der Jugendliche aus dem nordenglischen Blackburn bekam zwar lebenslänglich, kann aber nach frühestens fünf Jahren frei kommen, wenn er Einsicht zeigt und nicht mehr als gefährlich eingeschätzt wird. Er ist der jüngste je in Großbritannien verurteilte Terrorist.

dpa

stol