Montag, 14. Januar 2019

Antholz: Straße ab Obertal gesperrt

Nachdem nahe des Antholzer Sees am Montag eine Lawine abgegangen war, musste nun nach einigen Straßensperren im Vinschgau auch die Straße ins hinterste Antholzertal gesperrt werden. Der Talschluss rund ums Biathlonzentrum und dem See wurde evakuiert, da die starken Schneefälle bis zum Dienstag andauern sollen. Ab 19 Uhr wird außerdem die Straße von Mühlen ab der Kreuzung Ahornach bis Rein im Tauferer Ahrntal aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Im Talschluss rund um das Biathlonzentrum und dem See ist die Schneelage kritisch. - Foto: BRD Antholz
Badge Local
Im Talschluss rund um das Biathlonzentrum und dem See ist die Schneelage kritisch. - Foto: BRD Antholz

Nach dem spontanen Niedergang einer Lawine beim Antholzer See gegen 14.30 Uhr ist die Landesstraße 44 nach Antholz ab dem Hotel "Wildgall" bei Kilometer 15,5 aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Lawine hat weder Schäden verursacht, noch Verletzte gefordert. 

Die Sperre betrifft also nur das hinterste Antholzertal ab dem Biathlonzentrum. Das restliche Antholzertal sei problemlos zu erreichen.

Evakuierung des Biathlonzentrums

Laut neuesten Informationen von STOL wurden alle Personen - Einheimische, Touristen und andere Personen, die sich im Talschluss rund ums Biathlonzentrum und dem See befinden - aufgefordert, die Gefahrenzone zu verlassen, da weitere Lawinenabgänge nicht ausgeschlossen werden können. Die Evakuierung wurde unter Aufsicht der Bergrettung und der Freiwilligen Feuerwehr durchgeführt. Außerdem wurde ein Shuttledienst der Bergrettung und der Feuerwehr in der Zone bis zum Antholzer See eingerichtet, um den Abtransport der Tagestouristen und die allgemeine Sicherheit zu gewährleisten. 

Am Dienstagmorgen wird ein Erkundungsflug die Lage überprüfen, bis dahin bleibt der Abschnitt gesperrt.

Auf diesem Wegschild ist die große Schneemenge gut erkennbar. - Foto: BRD Antholz

Ab 19 Uhr wird außerdem die Straße von Mühlen ab der Kreuzung Ahornach bis Rein im Tauferer Ahrntal aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Straßen im Vinschgau ebenfalls weiter gesperrt

Wie berichtet, sind am Sonntagabend bzw. am Montagfrüh auch einige Straßen im Vinschgau gesperrt worden. 

Bis auf weiteres gesperrt bleibt weiterhin die Straße ab Graun ins Langtauferertal, die bereits am am Sonntagabend wegen Lawinengefahr gesperrt werden musste. In Melag sind in den letzten 24 Stunden etwa 46 Zentimeter Schnee gefallen. Am Montagmorgen wurde dann auch die Straße Reschen-Rojen bei Rojen in der Gemeinde Graun im Vinschgau, für den Verkehr gesperrt. 

Auch die Gemeindestraße 27.5 in Richtung Klopairhöfe in der Gemeinde Graun bleibt aus Sicherheitsgründen geschlossen. Wie berichtet hatte es im Norden des Landes wieder heftig geschneit. 

stol/vs/ape

stol