Sonntag, 04. Oktober 2020

Aosta: Feuerwehrmann verliert bei Einsatz sein Leben

Südtirol wurde am gestrigen Samstag von den Unwettern nicht verschont. Die heftigen Niederschläge sorgten aber auch in anderen Gebieten Norditaliens für Straßensperren, Verwüstungen und Vermisste. Ein Feuerwehrmann ist im Aostatal sogar ums Leben gekommen.

Im Einsatz hat ein Feuerwehrmann sein Leben verloren.
Im Einsatz hat ein Feuerwehrmann sein Leben verloren. - Foto: © shutterstock
Im Einsatz gegen die starken Unwetter ist am Wochenende auch ein Feuerwehrmann, der 53-Jährige Rinaldo Challancin, im Aostatal ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge soll ein Baum während Aufräumarbeiten im Dorf Arnad auf ihn gestürzt sein. Dabei zog er sich solch schwere Verletzungen zu, dass er den Kampf ums Leben verlor.

Challancin war der Vize-Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr von Arnad. Er hinterlässt seine Frau und 2 Töchter.

Die Bestürzung im ganzen Land ist groß. Auch der Landesfeuerwehrverband Südtirol spricht im Netz sein Mitgefühl aus.

Aostatal: Freiwilliger Feuerwehrmann tödlich verunglückt. Wir trauern um den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Arnad...

Posted by Landesfeuerwehrverband Südtirol on Saturday, October 3, 2020


Die Carabinieri ermitteln zum Unfallhergang.

stol

Schlagwörter: