Donnerstag, 09. Mai 2019

Apfeltriebsucht: Forschung und Perspektiven

Bei der Apfeltriebsucht, dem sogenannten „Besenwuchs“, handelt es sich um eine Infektionskrankheit des Apfelbaums, die große wirtschaftliche Schäden verursachen kann, da sie zu Kleinfrüchtigkeit und damit Ertragsminderung führt und infizierte Bäume sofort gerodet werden müssen.

Am Versuchszentrum Laimburg sind inzwischen 2 Projekte zur Apfeltriebsucht abgeschlossen worden.
Badge Local
Am Versuchszentrum Laimburg sind inzwischen 2 Projekte zur Apfeltriebsucht abgeschlossen worden. - Foto: © D

stol