Dienstag, 16. Februar 2021

Apulien: Streift ein Panther durch die Felder?

Treibt in der Nähe von Bari ein frei umherlaufender Panther sein Unwesen? Oder ist es nur eine große schwarze Katze? Medien wie der „Corriere del Mezzogiorno“ berichten seit Ende Jänner von Sichtungen des Tiers – garniert mit wackeligen Handyvideos. Einige Bürgermeister haben vorsorglich den Notstand ausgerufen und Sport im Freien verboten.

Der Bürgermeister des Dörfchens Acquaviva delle Fonti, Davide Carlucci, hat ein Foto des mutmaßlichen Panthers auf Facebook veröffentlicht: Er erließ für sein Gemeindegebiet ein Verbot, im Freien Sport zu treiben. Auch Haustiere sollten die Einwohner in Sicherheit bringen. Auch Videoaufnahmen gibt es. - Foto: © facebook/Davide Carlucci Sindaco
Welches Tier in den Feldern von Apulien herumstreift, ist noch immer unklar: Bereits vor 10 Tagen habe der Bürgermeister des Apulischen Städtchens Castellana Grotte ein Notstandsdekret unterzeichnet – inzwischen sei dieses aber wieder aufgehoben, da man nun davon ausgehe, dass die vermeintlichen Panther-Sichtungen in Wirklichkeit nur auf die Kappe einer großen Katze gehen, heißt es in den lokalen Medien. Auch 2 andere Gemeinden folgten dem Beispiel.

Trittspuren des scheuen Tiers seien zwischenzeitlich ausgewertet worden: Diese wiederum hätten ergeben, dass es sich tatsächlich um eine Raubkatze handle und nicht etwa um einen großen Hund, wie ebenfalls gemutmaßt worden war.

Woher der Panther – sollte es tatsächlich ein solcher sein – kommen könnte, dazu kursieren wilde Spekulationen: Ein Gerücht besagt, das Tier stamme aus dem Privatbesitz eines Mafiabosses, dem es entflohen sein könnte. Vielleicht hat aber auch nur die TV-Serie „Gomorra“ mit der Szene vom Panther auf der Terrasse die Fantasie der Apulier beflügelt.

Welches Tier auch immer für die Aufregung verantwortlich ist: Es ist ihm bisher gelungen, sich vor dem Großaufgebot an Förstern, Jägern und Hobbydompteuren zu verbergen, die ihm auf der Fährte sind. Es bewegt sich schnell weiter und bleibt nie besonders lange in einer Gegend. Weitere Sichtungen sind also nicht ausgeschlossen.

stol

Alle Meldungen zu: