Donnerstag, 16. April 2015

Arbeiter schießt sich sechs Zentimeter langen Nagel ins Knie

Ein Montagearbeiter hat sich am Mittwoch in Salzburg einen 63 Millimeter langen Nagel in das linke Knie geschossen.

Zum Unfall kam es mit einer Luftdruck-Nagelmaschine.
Zum Unfall kam es mit einer Luftdruck-Nagelmaschine.

Der 19-Jährige aus dem Raum Mattsee im Flachgau wollte mit einer Luftdruck-Nagelmaschine bei einem Bauern den Boden einer Heubelüftungsanlage montieren. Beim Befestigen einer Latte auf einem Rundholz dürfte er mit der Maschine abgeglitten sein, weshalb er sich ins Knie schoss.

Der Notarzt versorgte den Arbeiter am Unfallort. Anschließend lieferte das Rote Kreuz den Verletzten ins Unfallkrankenhaus Salzburg ein, informierte die Polizei.

apa

stol