Montag, 23. Juli 2018

Arbeitsreicher Tag für die Bergrettung Meran

Die Sanitäter des BRD Meran haben einen einsatzreichen Tag hinter sich: Im Wandergebiet Meran 2000 wurde eine Person mit Kopfverletzungen erstversorgt, eine weitere Richtung Saxner mit Knieverletzungen geborgen. Der dritte Einsatz war am Vigiljoch.

Foto: BRD Meran
Badge Local
Foto: BRD Meran

4 Bergretter rückten gegen 12.45 Uhr aus, da sich ein 54-jähriger Deutscher im Gebiet Meran 2000 von der Seilbahn aus auf dem Weg zur Meraner Hütte eine Platzwunde am Kopf zuzog. Mit einem VW wurde der Mann zur Seilbahn zurückgebracht, von dort aus zurück ins Tal gefahren und dem Weißen Kreuz übergeben.

Im Anschluss transportierten die Sanitäter des BRD einen 45-jährigen Deutschen mit einer Tragetasche zum Saxner in Algund zurück, nachdem er sich am Knie verletzt hatte. Der Mann war mit seiner Familie unterwegs. Im Einsatz waren 7 Bergretter mit 2 Fahrzeugen.

3 Bergretter waren zum selben Zeitpunkt am Vigiljoch, wo sich ein Junge eine Schnittwunde am Vigiljoch zuzog.

stol

stol