Mittwoch, 02. Juli 2014

"Armes" Soziales: „Budget langfristig sicherstellen“

Dass der aktuelle Bedarf im Sozialbereich nur durch zusätzliche Mittel aus dem Reservefonds einigermaßen abzudecken ist, damit will sich der Dachverband für Soziales und Gesundheit nicht abfinden. Denn: Bei einem Landeshaushalt von knapp 5,2 Milliarden Euro dürften die Schwachen nicht auf der Strecke bleiben.

stol