Freitag, 26. Mai 2017

Armin Zöggeler: „Sie war eine Grande Dame der Modewelt“

In der Nacht auf Freitag hat uns eine große Ikone der Modewelt verlassen: Laura Biagiotti starb in einer römischen Klinik nach einem Herzstillstand. Um sie trauert auch Rodelass Armin Zöggeler, der die Modedesignerin persönlich kannte.

Der Anfang einer wundervollen Freundschaft: Nach den Olympischen Spielen 2006 in Turin lief Armin Zöggeler samt Goldmedaille für Laura Biagiotti in Mailand auf dem Laufsteg.
Badge Local
Der Anfang einer wundervollen Freundschaft: Nach den Olympischen Spielen 2006 in Turin lief Armin Zöggeler samt Goldmedaille für Laura Biagiotti in Mailand auf dem Laufsteg. - Foto: © LaPresse

„Ich habe schon gestern Abend auf der Autobahn im Radio gehört, dass es Laura nicht gut ging. Heute hörte ich dann die traurige Nachricht“, schildert der ehemalige Rennrodler Armin Zöggeler den Moment, als er vom Tod der großen Modeschöpferin und persönlichen Freundin erfuhr.

Ihre Freundschaft fand bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin ihren Anfang, die Zöggeler mit einer Goldmedaille verließ. Seit damals war der Ausnahmesportler aus Völlan immer wieder für die italienische Designerin Laura Biagiotti auf den Mailänder Laufstegen unterwegs.

2011 feierte er seinen 5. Catwalk für die „Queen of Cashmere“, 2014 war er erneut der Star der Biagiotti-Modenschau im Studio des „Piccolo Teatro“ in Mailand. Auch in den folgenden Jahren wurde er immer wieder zur Fashionshow in die lombardische Hauptstadt eingeladen.

Hochzeitsanzug von Biagiotti

„Ich habe Laura Biagiotti als Große Dame kennengelernt. Sie hat die Modewelt mit ihrem ganz eigenen Stil geprägt wie kaum jemand sonst“, so Zöggeler.

Die am Freitag gestorbene Designerin war es auch, die Armin Zöggeler 2007 für seine Hochzeit mit Monika Rabatscher einkleidete: „Sie wusste immer genau, was mir gut steht“, erinnert sich Zöggeler.

„Meine Gedanken gelten jetzt hauptsächlich der Tochter Lavinia. Das Schönste daran, für Laura zu arbeiten, war die herzliche Atmosphäre, mit der man aufgenommen wurde. Wir waren eine große Familie und pflegten über die Jahre hinweg stets ein enges Verhältnis, bis zum heutigen Tag.“

Monika Rabatscher und Armin Zöggeler in einem von Laura Biagiotti eigens entworfenen Anzug bei ihrer Hochzeit am 12. Mai 2007. - Foto: D

stol/liz

stol