Freitag, 23. Juli 2010

ASGB zu Schilderstreit: „Friedliches Zusammenleben der Sprachgruppen in Südtirol wird gestört“

Laut dem Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbund – ASGB ist die von Regionenminister Raffaele Fitto geforderte italienische Wegebeschilderung bis in die obersten Bergregionen nur dazu dienlich, "das friedliche Zusammenleben der Sprachgruppen in Südtirol zu stören".

stol