Sonntag, 23. Januar 2022

Ast bohrt sich in Oberschenkel – Skifahrer schwer verletzt

Ein 65-Jähriger ist Samstagnachmittag bei der Abfahrt nach einer Skitour in Reutte im Nordtiroler Außerfern schwer verletzt worden. Der Mann kam im Bereich der Rotbachwiese zu Sturz und geriet über einen Forstweg hinaus. Dabei bohrte sich ein Ast in seinen rechten Oberschenkel.

Der Wintersportler wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen. - Foto: © zoom-tirol / ZOOM-TIROL

Der 65-Jährige zog sich eine stark blutende Wunde zu. Seine Tourenkollegen leisteten Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang.

Der Wintersportler wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Zams geflogen, informierte die Polizei.

Nach Abschluss der Erhebungen werde ein Bericht an die zuständigen Behörden erstattet, hieß es.

apa

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden