Donnerstag, 12. November 2020

Atzwang: Sondertransport in Baustelle stecken geblieben

In der Nacht auf Donnerstag ist ein Sondertransport in einer Baustelle auf der Staatsstraße bei Atzwang stecken geblieben. Der anschließende Einsatz zur Bergung des Fahrzeugs dauerte rund 3 Stunden.

Der Sondertransport blieb zwischen der Mauer und der provisorisch aufgestellten Betonschutzwand stecken.
Badge Local
Der Sondertransport blieb zwischen der Mauer und der provisorisch aufgestellten Betonschutzwand stecken. - Foto: © FFW Atzwang
Der Sondertransport war auf dem Weg von Österreich nach Italien von der Brennerautobahn abgefahren, um die dortige Baustelle zu vermeiden.

Auf der Staatsstraße bei Atzwang auf der Höhe der Tankstelle und des Gasthofs Steg wurde ihm jedoch ebenfalls eine Baustelle zum Verhängnis: Aufgrund der Länge und Breite des Sondertransports blieb das Fahrzeug zwischen der Mauer und der Betonschutzwand hängen.

Die Freiwillige Feuerwehr Atzwang rückte als erstes aus und benachrichtigte anschließend die Berufsfeuerwehr Bozen samt Kranwagen, um das Fahrzeug zu bergen. Doch auch dieser konnte nichts ausrichten.

Schließlich wurde mithilfe von Baggern der Baufirma die Betontrennwand verschoben und so eine Durchfahrt durch die schmale Baustelle ermöglicht.

Die Staatsstraße konnte gegen 6 Uhr – rechtzeitig zum Einsetzen des Berufsverkehrs – wieder freigegeben werden.

liz