Freitag, 27. September 2019

„Auch bei uns Kranke, die nicht mehr wollen“

Der assistierte Suizid ist Thema – auch in Südtirol. „Mir trägt man von bis zu 7 Fällen pro Jahr zu, die in die Schweiz gehen. Ich glaube aber, dass es weit weniger sind. Gesicherte Zahlen gibt es keine“, sagt Dr. Herbert Heidegger, Primar und Präsident des Landesethikkomitees.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Dass künftig nicht jeder Fall von assistiertem Suizid strafbar sei, „ist der bessere Weg, als alles unter Strafe zu stellen“.

Nun liege es am Gesetzgeber in einer breiten, seriösen Debatte zu einer guten Lösung zu kommen. Es seien auch in Südtirol „nicht so wenige“ schwerstkranke Menschen, die nicht mehr weiter wollen.

D/lu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol