Montag, 20. April 2020

Auch Blumenläden dürfen öffnen

Nachdem bereits in der vergangenen Woche einige weitere Geschäfte im Einzelhandel ihre Arbeit wieder aufnehmen konnten, stellte die Südtiroler Landesregierung in einem Rundschrieben am Sonntagabend klar, dass auch alle Blumengeschäfte sowie sämtliche Gärtnerein ihre Tore für Kunden öffnen dürfen.

Auch Blumen dürfen wieder verkauft werden.
Badge Local
Auch Blumen dürfen wieder verkauft werden. - Foto: © shutterstock
Zur Erinnerung: Nachdem lange nur Geschäfte, die Lebensmittel anbieten sowie einige jener Geschäfte, die Produkte für den grundlegenden Bedarf verkaufen, offen bleiben durften, konnten in der vergangenen Woche einige weitere Betriebe im Einzelhandel ihre Tore wieder öffnen – unter anderem dürfen seit Dienstag, 14. April, wieder Buch- und Papierhandlungen sowie Kinderbekleidungsgeschäfte.

Wie die Südtiroler Landesregierung nun klar stellt, dürfen auch Blumenläden geöffnet haben. „Nach Einsichtnahme in die Mitteilung der Ministerin für Landwirtschaft Teresa Bellanova vom 2. April 2020 wird festgehalten, dass auch der Detailhandel-Verkauf von Samen, Pflanzen, Schnittblumen, Topfpflanzen und Düngemitteln auch vonseiten von Unternehmen zugelassen ist, die nicht den für den Bereich Landwirtschaft vorgesehenen Ateco-Kodex 1 haben“, heißt es in einem Rundschreiben der Regierung.

Die Mitteilung der Ministerin stamme zwar bereits vom 2. April, jedoch habe es hier lange Zeit Unklarheiten gegeben, betonte Landesrat Philipp Achammer gegenüber STOL.

Mit heutigem Montag konnten zudem weitere gewerbliche Tätigkeiten wieder aufgenommen werden. Landeshauptmann Arno Kompatscher hat am Samstag dazu eine entsprechende Verordnung unterzeichnet.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.




stol

Schlagwörter: