Montag, 03. Dezember 2018

Aufregung um Krippe in Genua

Die Darstellung der Geburt Christis hat kürzlich in Genua für Aufregung gesorgt. Ein Pfarrer habe es sich, laut dem Beitrag der Sendung „Servus TV“, nicht nehmen lassen, in die Krippenlandschaft auch die eingebrochene Morandi-Brücke einzubauen.

Die Heilige Familie platzierte der Pfarrer genau unter die Reste der Brücke. - Foto: Servus TV
Die Heilige Familie platzierte der Pfarrer genau unter die Reste der Brücke. - Foto: Servus TV

Die Heilige Familie selbst platzierte er genau unter die Reste der Brücke, deren Einbruch 43 Menschen das Leben gekostet hat. Mitte Dezember soll mit dem Anbriss begonnen werden.

Das Detail der Krippe wurde von Hinterbliebenen der Opfer als geschmacklos kritisiert.

stol

stol