Freitag, 28. Februar 2020

Aus Eifersucht: Beifahrer der Ehefrau vom Ehemann verprügelt

Ein 46-jähriger Österreicher hat am Freitag in Hopfgarten in Nordtirol einem 31-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen, weil er diesen zuvor am Beifahrersitz im Pkw seiner Frau gesehen hatte. Der Verprügelte musste mit dem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden. Der geständige Angreifer wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Weil er auf dem Beifahrersitz seiner Frau einen anderen, jüngeren Mann gesehen hat, ist ein 46-Jähriger  in Nordtirol durchgedreht.
Weil er auf dem Beifahrersitz seiner Frau einen anderen, jüngeren Mann gesehen hat, ist ein 46-Jähriger in Nordtirol durchgedreht. - Foto: © shutterstock
Der 46-Jährige war laut Polizei gemeinsam mit seinem 26-jährigen Sohn von Wörgl kommend in Richtung Kitzbühel gefahren, als ihnen im Gemeindegebiet von Westendorf die 45-jährige Ehefrau mit ihrem Pkw entgegen kam. Weil bei ihr ein anderer Mann auf dem Beifahrersitz saß, wendete ihr Ehemann und fuhr seiner Frau nach.

In Hopfgarten kam es dann bei einem Überholmanöver des 46-Jährigen zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei das Auto der Frau auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde.

Ihr Ehemann sprang daraufhin aus seinem Wagen, ging zur Beifahrertür seiner Frau, zerrte den 31-Jährigen aus dem Auto und schlug ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Der Sohn zog währenddessen seine Mutter aus ihrem Pkw, wobei auch sie verletzt wurde und anschließend ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert werden musste.

Der 46-Jährige zeigte sich der Polizei gegenüber geständig und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

apa

Schlagwörter: