Freitag, 03. September 2010

Aus Militärbunkern wurden in Südtirol "Speckbunker"

„Die 380 Bunker und weitere Militärliegenschaften des ehemaligen Alpenwalls hat die Landesabteilung Vermögensverwaltung übernommen, genau erhoben und zum Großteil verkauft“, zieht Vermögenslandesrat Florian Mussner Bilanz.

stol