Montag, 23. März 2020

Ausgangsbeschränkung missachtet: 17 Anzeigen im Trentino

Am vergangenen Wochenende haben die Carabinieri im Trentino 17 Personen angezeigt. Sie hatten die Ausgangsbeschränkungen im Zuge der Coronavirus-Pandemie nicht eingehalten.

17 Anzeigen im Trentino.
17 Anzeigen im Trentino. - Foto: © ANSA / ETTORE FERRARI
Am Samstagabend hatten sich in Trient drei Freunde zum gemeinsamen Abendessen getroffen. Die Nachbarn verständigten daraufhin die Carabineri. Am Sonntag wurde ein junger Mann auf der Straße kontrolliert, er gab an Nahrungsergänzungsmittel kaufen zu wollen und wurde angezeigt.

Ebenfalls am Samstag bemerkte eine Polizeistreife gegen 21 Uhr zwei junge Frauen die offensichtlich einen nächtlichen Spaziergang machten. Bei der Kontrolle gaben die Frauen an, dass sie Lebensmittel einkaufen waren und zeigten den Kassabon. Der Haken: Der Kassabon wurde um 15.30 Uhr ausgestellt, die Frauen wurden angezeigt.

Und in Riva am Gardasee wurde bei einer Verkehrskontrolle ein Mann in seinem Auto angehalten. Der Mann, der nicht in Riva wohnhaft ist, gab an seine Freundin abzuholen, die in Riva in einem Supermarkt arbeitet – er wurde ebenfalls angezeigt.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

ansa/zor