Samstag, 03. Juli 2021

Ausgelassene Feierstimmung nach Italiensieg

Nach dem 2:1 von Italien gegen Belgien im Viertelfinale der EM 2020 wurde der Sieg vielerorts ausgelassen gefeiert, unter anderem am Bozner Siegesplatz.

Feiern ja, randalieren nein: Die Stimmung am Freitagabend am Bozner Siegesplatz war vorwiegend friedlich. Fans feierten mit Feuerwerken den Italiensieg. - Foto: © DLife
Nach den Krawallen nach dem Sieg gegen Österreich am vergangenen Samstag, bei dem 3 Ordnungshüter verletzt wurden, hatte die Bozner Stadtgemeinde gemeinsam mit der Quästur und dem Regierungskommissariat strenge Verordnungen erlassen, darunter ein Alkohol- und Flaschenverbot im Freien im gesamten Stadtgebiet.




Nach dem erneuten Sieg der „Azzurri“ am Freitag, diesmal gegen Belgien, rannten erneut zahlreiche Feiernde auf die Straße – diesmal behielt die freudige Stimmung jedoch Oberhand.

Zwar kam es unter anderem am Bozner Siegesplatz zu Menschenansammlungen, größere Ausschreitungen oder Gewaltszenen wurden aber nicht gemeldet.




Grund dafür dürfte auch die erhöhte Polizeipräsenz gewesen sein, die für den Abend verordnet wurde.

Eine Person verletzte sich am Knöchel und musste ins Krankenhaus gebracht gebracht werden.


Am Siegesplatz und der oberen Freiheitsstraße herrschte am Freitagabend ein Parkverbot.

Und auch in Meran wurde der Sieg der italienischen Mannschaft gefeiert.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol

Alle Meldungen zu: