Mittwoch, 12. Oktober 2016

Ausnahmezustand am Friedhof: Erschossener Hells-Angels-Chef beigesetzt

Vor fünf Tagen wurde der Gießener Hells-Angels-Chef mit mindestens 16 Kugeln getötet. Zu seiner Beisetzung am Mittwoch kamen viele Rocker aus dem In- und Ausland.

Hells Angels und Mitglieder befreundeter Rockergruppierungen aus mehreren europäischen Ländern und ganz Deutschland nahmen in Gießen (Hessen) an der Beisetzung des erschossenen Hells-Angels-Chefs Aygün Mucuk teil.
Hells Angels und Mitglieder befreundeter Rockergruppierungen aus mehreren europäischen Ländern und ganz Deutschland nahmen in Gießen (Hessen) an der Beisetzung des erschossenen Hells-Angels-Chefs Aygün Mucuk teil. - Foto: © APA/DPA

stol