Sonntag, 18. Oktober 2015

Australien will Cannabis-Anbau für medizinische Zwecke erlauben

Die australische Regierung will den Anbau von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke erlauben.

Foto: © shutterstock

Eine entsprechende Änderung des derzeitigen Rechts – was den Anbau verbietet – solle ins Parlament eingebracht werden, kündigte Gesundheitsministerin Sussan Ley am Samstag an. Ziel sei es, Menschen mit bestimmten Krankheiten, alternative Behandlungsmöglichkeiten zu ermöglichen, sagte sie.

Das Rauchen von Cannabis ist in Australien weit verbreitet. In den meisten Bundesstaaten toleriert die Polizei den Besitz kleinerer Mengen für den eigenen Bedarf. Der Besitz oder die Zucht größerer Mengen ist aber illegal – und soll es laut Ley auch bleiben. Ihr Vorhaben wird auch von der Opposition unterstützt.

dpa

stol