Freitag, 22. November 2019

Australische Behörden warnen vor Luftverschmutzung

Der Rauch von mehr als hundert Buschbränden sorgt im Osten Australiens für gesundheitsgefährdende Zustände.

Aufruf, anstrengende Aktivitäten im Freien zu vermeiden.
Aufruf, anstrengende Aktivitäten im Freien zu vermeiden. - Foto: © APA (AFP) / PETER PARKS

In Teilen Sydneys warnte die Umweltbehörde des Bundesstaats New South Wales am Freitag vor „gefährlich“ belasteter Luft, der höchsten von sechs Stufen. Die Bewohner in betroffenen Gebieten wurden dazu aufgerufen, anstrengende Aktivitäten im Freien zu vermeiden.

Der Rauch wird nach Medienberichten voraussichtlich auch am Wochenende die Millionen-Metropole umhüllen. Rund 1,6 Millionen Hektar Land fielen nach Angaben der Feuerwehr allein in New South Wales, zu dem Sydney gehört, den Flammen zum Opfer.

apa

Schlagwörter: