Dienstag, 18. Februar 2020

Auto gerät über Böschung – Lenker schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstag auf der Pustertaler Staatsstraße auf Höhe der Fraktion Kniepass in St. Lorenzen gekommen.

Der Aiut Alpin Dolomites brachte die schwer verletzte Person ins Bozner Krankenhaus.
Badge Local
Der Aiut Alpin Dolomites brachte die schwer verletzte Person ins Bozner Krankenhaus. - Foto: © FFW Lorenzen
Der Fahrzeuglenker – laut ersten Informationen ein Bundesdeutscher – war alleine in Richtung Ehrenburg unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache die Herrschaft über seinen Wagen verlor, über die Böschung geriet und erst nach etwa 50 Meter zum Stehen kam.

Ein zufällig vorbeifahrendes Weiß-Kreuz-Team wurde Zeuge des Unfalls und begann umgehend mit der Erstversorgung des schwer verletzten Mannes.

Anschließend wurde der Patient dem Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites übergeben und ins Bozner Krankenhaus gebracht.

Abflug des Hubschraubers des AIUT ALPIN DOLOMITES - heli mountain rescue beim heutigen Verkehrsunfall.

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr St.Lorenzen su Martedì 18 febbraio 2020


Die Freiwillige Feuerwehr von St. Lorenzen wurde ebenfalls zum Unfallort gerufen. Sie sicherte die Unfallstelle ab, half bei der Erstversorgung des Verletzten und barg anschließend den Pkw.

Schwerer Verkehrsunfall am Kniepass. Im Einsatz mit Landesrettungsverein Weißes Kreuz, AIUT ALPIN DOLOMITES - heli mountain rescue und #Polizei.

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr St.Lorenzen su Martedì 18 febbraio 2020


Die Pustertaler Staatsstraße musste für etwa 1 Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Die Carabinieri haben die Unfallerhebungen aufgenommen.

vs