Samstag, 27. Mai 2017

Auto rast in Berliner U-Bahn-Station: Vier Schwerverletzte

Bei dem Unfall in Berlin, bei dem ein Auto die Treppe einer U-Bahn-Station hinunter raste, sind vier Menschen schwer verletzt worden: der 19 Jahre alte Fahrer des Wagens, sein 20-jähriger Beifahrer, eine 21 Jahre alte Fahrradfahrerin sowie ein 28 Jahre alter Passant. Das teilte die Polizei am Samstag mit.

Foto: © shutterstock

Der Autofahrer hatte demnach am Freitagabend an einer Kreuzung an der U-Bahn-Station Bernauer Straße beim Abbiegen die Radfahrerin gestreift.

Daraufhin verlor der 19-Jährige die Kontrolle über seinen Kleinwagen und fuhr die Treppe zur U-Bahn hinunter. Dabei verletzte er einen Passanten.

Auf dem Bahnsteig erlitten ein 28-jähriger Mann und eine 33-jährige Frau jeweils leichte Verletzungen.

dpa

stol