Samstag, 19. September 2015

Auto streift Kind: Fahrer auf der Flucht

Die Bozner Stadtpolizei fahndet nach dem Lenker eines Pkw, der am frühen Freitagnachmittag im Neubruchweg bei einem Unfall einen dreijährigen Buben verletzt hat und darauf Fahrerflucht begann.

Die Stadtpolizei von Bozen sucht einen Fahrerflüchtigen, der am Freitag am frühen Nachmittag ein Kind mit seinem Pkw streifte und dabei verletzte.
Badge Local
Die Stadtpolizei von Bozen sucht einen Fahrerflüchtigen, der am Freitag am frühen Nachmittag ein Kind mit seinem Pkw streifte und dabei verletzte. - Foto: © STOL

Das Kind überquerte gegen 13.30 Uhr mit seiner Mutter auf dem Zebrastreifen die Straße. Ein herannahendes Auto hielt nicht an und streifte den Jungen. Dieser fiel zu Boden und zog sich dabei einen offenen Bruch am linken Unterschenkel zu.

Der Notarzt des Weißen Kreuzes nahm die Erstversorgung des kleinen Patienten vor, dann wurde er ins Bozner Spital eingeliefert. Der Fahrer des Wagens soll kurz gestoppt haben, dann aber gleich weitergefahren sein.

Überwachungsbilder sollen helfen

Zeugen wollen in dem Auto zwei Personen gesehen haben, beschreiben konnten sie sie aber nicht. Auch zum  Modell des Wagens konnten die Zeugen keine genauen Angaben machen. Fest stehen soll nur, dass das Auto eine helle Farbe hatte.

Die Stadtpolizei hofft jetzt, dass das Auto von einer der Überwachungskameras in der näheren Umgebung gefilmt worden sein könnte. Dem  Lenker droht eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen Fahrerflucht. 

D/stol

stol