Dienstag, 28. Juli 2015

Autofahrer rast „aus Liebeskummer“ mit 160 km/h durch den Pinzgau

Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf heute, Dienstag, mit 100 km/h durch das Ortsgebiet von Saalfelden im Salzburger Pinzgau gerast.

Foto: © shutterstock

Der 21-jährige Niederländer brachte es auf der Freilandstraße gar auf 160 km/h. Eine Polizeistreife, die ihm nachsetzte, konnte ihn schließlich stoppen. Als Motiv seiner rasanten Fahrt gab der Mann vor den Beamten „Liebeskummer“ an.

Der Niederländer war kurz nach Mitternacht mit enormer Geschwindigkeit auf der B311 von Zell am See in Richtung Lofer unterwegs. Die Anhaltezeichen einer Sektorstreife hatte er zunächst ignoriert. Im Ortsteil Uttenhofen gelang es den Polizisten, den Mann anzuhalten. Ein Alkoholtest ergab rund zwei Promille.

apa

stol