Freitag, 15. Januar 2021

Baby durch mehrfaches Schütteln geschädigt: Eltern vor Gericht

Ihnen wird zur Last gelegt, ihr 8 Monate altes Kind mehrfach geschüttelt zu haben, was bleibende Schäden nach sich gezogen habe. Gestern hat die Mutter des kleinen Mädchens einen Vergleich über 2 Jahre bedingte Haft angeboten, für den Vater wurde die Vorverhandlung auf den 11. März vertagt.

Das Kind wurde im Juni 2017 von den aus Marokko stammenden und in Südtirol lebenden Eltern in die Notaufnahme gebracht.
Badge Local
Das Kind wurde im Juni 2017 von den aus Marokko stammenden und in Südtirol lebenden Eltern in die Notaufnahme gebracht. - Foto: © dpa-tmn / Arne Dedert

An diesem Tag dürfte Richterin Carla Scheidle den Vergleich, mit dem sich die Staatsanwaltschaft einverstanden erklärt hat, absegnen. Die Mutter (33) ist unbescholten, die Strafe würde zur Bewährung ausgesetzt, womit die Frau auf freiem Fuß bleibt.

rc