Donnerstag, 20. August 2020

Baby hat es eilig: WK-Team hilft bei Geburt in Wohnung

Die kleine Ayla hatte es eilig und kam in der heimischen Wohnung zur Welt.

Freudiges Wiedersehen: Die Geburtshelfer des Weißen Kreuzes Brixen Laura Galiano (von links), Nicole Insam, Stefanie Lobis, Notarzt Dr. Walter Dietl, Klaus Winkler mit Mutter Kathrin und der kleinen Ayla (Bildmitte).
Badge Local
Freudiges Wiedersehen: Die Geburtshelfer des Weißen Kreuzes Brixen Laura Galiano (von links), Nicole Insam, Stefanie Lobis, Notarzt Dr. Walter Dietl, Klaus Winkler mit Mutter Kathrin und der kleinen Ayla (Bildmitte). - Foto: © WK
Am 17. August wurde das Team des Weißen Kreuzes Brixen kurz nach 2 Uhr nachts zu einer anstehenden Geburt in Vahrn alarmiert. Als die Sanitäter samt Notarztteam wenige Minuten später bei der werdenden Mutter eintrafen, war die Geburt bereits im Gange.

Da ein Transport in das Krankenhaus zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich war, entschied die Rettungsmannschaft, bei der Geburt vor Ort zu assistieren.

Kurze Zeit später erblickte ein kleines Mädchen mit dem Namen Ayla im eigenen Zuhause das Licht der Welt. Mutter und Kind waren wohlauf und wurden anschließend zu weiteren Untersuchungen im Rettungswagen in das Krankenhaus nach Brixen gebracht.

Bei einem Besuch der Geburtshelfer am nächsten Tag wurde der Mutter und der kleinen Ayla ein weiteres Mal gratuliert und der besondere Moment festgehalten.

stol