Mittwoch, 18. März 2020

Bär in Truden: Bürgermeister ergreift Maßnahmen

Kürzlich hat Bär M49 in Truden gewütet. Und dabei unter anderem mehrere Bienenstöcke zerstört. Nun hat Bürgermeister Michael Epp mehrere Maßnahmen angeordnet.

Im Bild links unten sieht man die geplünderten Bienenstöcke in unmittelbarer Nähe des Nasa-Hofs in San Lugano bei Truden.
Badge Local
Im Bild links unten sieht man die geplünderten Bienenstöcke in unmittelbarer Nähe des Nasa-Hofs in San Lugano bei Truden. - Foto: © Rudi Ventura
In der Nacht auf Montag hat ein Bär in Truden zugeschlagen (STOL hat berichtet). Dabei soll es sich laut Bürgermeister Michael Epp um den Bären M49 handeln.

Es bestehe die Wahrscheinlichkeit, dass der Bär zurückkehre. Daher hat der Bürgermeister mehrere Maßnahmen angeordnet: Unter anderem dürfen Nutztiere die Nacht nicht im Freien verbringen. Außerdem müssen die Eingänge zu Gebäuden geschlossen bleiben. Es dürfen zudem keine Essensreste im Freien hinterlassen werden. Hunde müssen an der Leine gehalten werden.

Die Bevölkerung ist aufgerufen, jede Information über eine Sichtung des Bären umgehend dem Bürgermeister unter folgender Telefonnummer zu melden: 0471/869033

stol