Mittwoch, 03. Juli 2019

„Bahnhofsareal ist Meilenstein für Bozen und Südtirol“

Die Unterzeichnung des Programmabkommens für das Bahnhofsareal am Mittwoch stellt für die städtebauliche Entwicklung der Landeshauptstadt Bozen den Startpunkt für eine neue Phase dar. Vorausgegangen war eine jahrelange Vorbereitungszeit, in der zahlreiche Verhandlungen und Treffen stattgefunden sowie Studien und Projekte erstellt wurden. Einfach war dieser Weg keineswegs: Zuletzt ist wegen des Projekts Christoph Baur als Bozner Vizebürgermeister zurückgetreten.

Im Bereich Infrastruktur und Mobilität sind die Erneuerung des Bahnhofs und die Verlegung der Gleise im Wohngebiet vorgesehen. Die Gesamtkosten des Bahnhofsprojekts betragen um die 200 Millionen Euro.
Badge Local
Im Bereich Infrastruktur und Mobilität sind die Erneuerung des Bahnhofs und die Verlegung der Gleise im Wohngebiet vorgesehen. Die Gesamtkosten des Bahnhofsprojekts betragen um die 200 Millionen Euro. - Foto: © LPA

stol