Sonntag, 03. Mai 2015

Bahnstrecke in der Schweiz nach Erdrutsch blockiert

Die SBB-Bahnlinie zwischen Bern und Freiburg ist nach einem Erdrutsches seit 14.00 Uhr unterbrochen.

Foto: © shutterstock

Eine größere Menge von Erde sei in Flamatt (Kanton Freiburg) herunter gekommen und habe beide Gleise verschüttet, teilte die SBB am Sonntag mit. Sie geht von einer mehrstündigen Unterbrechung aus.

Die IC-Züge zwischen St. Gallen und Genf-Flughafen fallen zwischen Bern und Freiburg aus.

Die IR-Züge Luzern – Genf-Flughafen fallen zwischen Bern und Freiburg aus. Betroffen sind auch weitere Regionalzüge. Die SBB hat Bahnersatzbusse aufgeboten.

Laut einem SBB-Sprecher sind die Auswirkungen gravierend, weil seit dem Bahnunfall in Daillens (Kanton Waadt) die „Jurasüdfuss“-Linie weiter unterbrochen ist.

Diese wird am Montagmorgen wieder eingleisig befahrbar sein.

apa/sda

stol