Mittwoch, 19. Februar 2020

„Balztoller“ Auerhahn: Gefahr für Wintersportler

Ein 51-Jähriger hatte im Frühjahr 2019 für Schlagzeilen gesorgt: Um seinen Sohn zu beschützen, schlug er mit einem Skistock auf einen aggressiven Auerhahn.

Ein Auerhahn sorgte für Schlagzeilen (Archivbild).
Badge Local
Ein Auerhahn sorgte für Schlagzeilen (Archivbild). - Foto: © Shutterstock
Der wegen Tierquälerei angezeigte Mann wurde nun freigesprochen – aber Wintersportler und Wanderer sind immer noch der Gefahr ausgesetzt, einem „balztollen“ Auerhahn zu begegnen.

Walter Eccli, AVS-Umweltschutzreferent der Sektion Unterland, gibt Tipps zum richtigen Verhalten im Falle einer „Begegnung der gefiederten Art“.

d