Mittwoch, 18. September 2019

Bande schleust gefälschte Uhren nach Italien

Die Polizei von Pisa und Viareggio in der Toskana hat einen Fälscherring zerschlagen, der gefälschte Luxusuhren von Österreich nach Italien importierte. 3 Personen wurden am Mittwoch festgenommen, 3 weitere wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Florenz unter Hausarrest gestellt.

Wo die gefälschten Uhren produziert wurden, war vorerst nicht bekannt (Symbolbild).
Wo die gefälschten Uhren produziert wurden, war vorerst nicht bekannt (Symbolbild). - Foto: © shutterstock

Die Ermittlungen waren aufgenommen worden, nachdem gefälschte Uhren bekannter Marken in Viareggio, Tarvis und Pisa beschlagnahmt worden waren. Die Kriminellenbande mit Hauptquartier in der Region Kampanien belieferte mehrere Städte mit den Plagiatprodukten.

Dabei handelte es sich um qualitätsreiche Fälschungen, die bis zu 300 Euro kosteten. Sie wurden von Österreich in Fahrzeugen nach Italien geschleust, in denen Verstecke eingebaut wurden, um Kontrollen zu umgehen, berichtete die Polizei der APA. Wo die gefälschte Uhren produziert wurden, war vorerst nicht bekannt.

Die Bande importierte über einen Vertrauensmann in Österreich auch billigere Uhren, die von Straßenhändlern in italienischen Badeortschaften verkauft wurden. Im Rahmen der Ermittlungen wurden 32 Personen angezeigt, darunter Händler, die die gefälschten Uhren verkauften.

apa

stol