Dienstag, 30. Mai 2017

Banküberfall in Innsbruck: 8 Jahre Haft für 2 Italiener

Nach einem Banküberfall im Jänner in Innsbruck sind 2 Italiener am Dienstag am Landesgericht zu je 8 Jahren Haft verurteilt worden.

2 Italiener wurden am Landesgericht Innsbruck zu je 8 Jahren Haft wegen eines Banküberfalls im Jänner verurteilt.
2 Italiener wurden am Landesgericht Innsbruck zu je 8 Jahren Haft wegen eines Banküberfalls im Jänner verurteilt.

Bei dem Überfall am 11. Jänner dieses Jahres soll einer der beiden eine Faustfeuerwaffe bei sich gehabt und damit gedroht haben. Zudem wurde einer der Bankangestellten durch einen Faustschlag leicht im Gesicht verletzt.

Die Schuldsprüche waren vorerst nicht rechtskräftig.

Bereits vorbestraft und ohne Reue

Als erschwerend bewertete der Richter in seiner Urteilsbegründung unter anderem die Tatsache, dass die Italiener vorbestraft seien sowie keine Reue zeigten. Einer der Angeklagten hatte in der Verhandlung nichts zu den Vorwürfen sagen wollen, sein Kompagnon bekannte sich nicht schuldig.

apa

stol