Mittwoch, 06. Mai 2015

Baum gefährdet Stromleitung und Staudamm

Im Villnösser Stausee nördlich von Klausen läuft zur Stunde ein nicht alltäglicher Feuerwehreinsatz: Ein großer Baumstamm, der vom Eisack angeschwemmt wurde, gefährdet eine Stromleitung und den Staudamm. Die Feuerwehr versucht, den Baum zurechtzuschneiden und vorbeizulotsen.

Foto: FFW Klausen
Badge Local
Foto: FFW Klausen

Alarm geschlagen wurde am Mittwoch kurz nach 18 Uhr. Die Freiwillige Feuerwehr Klausen und die Wasserrettung der Berufsfeuerwehr rückten aus.

Der Baum gefährdet die Hochspannungsleitung, die unterhalb einer Brücke zum Werk der Firma Senfter führt.  

Außerdem würde der wuchtige Baum vermutlich auch den Staudamm beschädigen.

Daher versucht die Feuerwehrmänner teils vom Land und teils vom Wasser aus, den Baum zu fixieren, die Äste zu entfernen und dann an den gefährlichen Stellen vorbeizuleiten.

Der Einsatz wird voraussichtlich eineinhalb Stunden dauern.

ds/stol 

stol