Donnerstag, 19. Dezember 2019

„Bei Kaminbrand Feuerwehr rufen“

Mehr als 90 Mal wurden im Vorjahr Feuerwehren im Land zu Kaminbränden gerufen. Wie es zu solchen Bränden kommt und wie man sie vermeiden kann, erklärt Kaminkehrermeister Christian Resch aus Steinmannwald am Donnerstag im Tagblatt „Dolomiten“.

Wenn ein Kaminbrand bemerkt wird, muss unverzüglich die Feuerwehr gerufen werden.
Badge Local
Wenn ein Kaminbrand bemerkt wird, muss unverzüglich die Feuerwehr gerufen werden. - Foto: © FFW Lana
„Ein Kaminbrand gehört eigentlich zum Leben eines Kamins dazu“, sagt der Obmann der Südtiroler Kaminkehrer im Landesverband der Handwerker (LVH).

Zu einem solchen Brand komme es, wenn in der Feuerstätte eine unvollständige Verbrennung stattfinde.

„Und wenn das passiert, stimmt irgendetwas nicht: Entweder wird der falsche Brennstoff verheizt oder die Leute zünden feuchtes oder behandeltes Holz an“, sagt Resch.

„Eine andere Brandursache kann sein, dass der Kamin oder die Feuerstätte nicht richtig gebaut sind oder dass sie nicht zusammenpassen.“

Auf jeden Fall sei es wichtig, bei einem Kaminbrand die Feuerwehr zu rufen und nicht selbst Löschversuche zu starten.


fm