Freitag, 08. Januar 2021

Bei Krawallen in Washington verletzter Polizist gestorben

Ein bei den Ausschreitungen am Sitz des US-Kongresses verletzter Polizist ist gestorben. Dies teilte die für den Schutz des Kapitols in Washington zuständige Polizeibehörde am Donnerstag mit.

Damit steigt die Zahl der Todesopfer im Zuge des Sturms auf das Kapitol auf 5.
Damit steigt die Zahl der Todesopfer im Zuge des Sturms auf das Kapitol auf 5. - Foto: © APA/afp / NICHOLAS KAMM
Wütende Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump waren am Mittwoch in das Gebäude eingedrungen. Der Polizist Brian Sicknick sei dabei verletzt worden und sei nun seinen Verletzungen erlegen, die er bei Auseinandersetzungen mit Protestierenden erlitten habe, hieß es.

Der Sender CNN hatte zuvor unter Berufung auf 3 mit der Angelegenheit vertraute Personen von einem 5. Toten bei den Unruhen berichtet.

Entgegen anderslautender Berichte sei jedoch kein Polizeibeamter unter den Opfern, erklärte die Polizeieinheit des Kapitols am Donnerstag jedoch. Dies wurde nun korrigiert. Mehrere Polizisten seien bei den Unruhen zudem verletzt und einige ins Krankenhaus eingeliefert worden.
Der scheidende Präsident Donald Trump hat indes erstmals seine Wahlniederlage eingestanden und einen geordneten Machtwechsel in Aussicht gestellt.

apa/stol