Donnerstag, 06. Dezember 2018

Bei L'Aquila-Beben 2009 beschädigte Kirche wieder eingeweiht

Die Kirche Santa Maria del Suffragio in L'Aquila, Symbol des schweren Erdbebens in den italienischen Abruzzen im Jahr 2009, ist am Donnerstag wieder eingeweiht worden. An dem Festakt nahm Staatspräsident Sergio Mattarella mit der französischen Ministerin für europäische Angelegenheiten, Nathalie Loiseau, teil. Die Kirche war mit französischer Finanzhilfe restauriert worden.

Diese Kirche in L'Aquila wurde zum Symbol des Bebens. - Foto: APA (AFP/Archiv)
Diese Kirche in L'Aquila wurde zum Symbol des Bebens. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol