Dienstag, 12. April 2016

Bei Unterzucker wird kräftig gebellt

Plötzlich fühlt der Schlafende eine feuchte Nase am Arm. So lange, bis er aufsteht und seinen Blutzuckerspiegel wieder in Ordnung bringt. Genau das ist die Aufgabe eines Diabetes-Frühwarnhundes. Am Freitag hat der erste Kurs für 5 dieser spezialisierten Vierpfoter in der Feuerwehrhalle von St. Michael/Eppan begonnen.

Symbolbild.
Badge Local
Symbolbild. - Foto: © shutterstock

Christian Romen ist Hundetrainer und führt als einziger in Südtirol gemeinsam mit dem Veroneser „Progetto Serena“ und dem Diabetikerbund die Schulung durch.

„Lernen kann das im Prinzip jeder Hund, der sich unterordnen kann, arbeitswillig ist und der natürlich entsprechend ausgebildet wird“, sagt Christian Romen. Es braucht also keinen teuren Rassehund – auch eine geschenkte Promenadenmischung kann zum besten Freund eines Diabetikers werden.

__________________

Mehr zur Ausbildung von Diabetes-Frühwarnhunden lesen Sie in der Dienstagausgabe der "Dolomiten".

stol/uli

stol