Montag, 21. Oktober 2013

Bei Wanderschildern ging alles mit rechten Dingen zu

Kein Loch in der Kasse ist dem Land durch das Südtiroler Wegeprojekt entstanden. Das sieht jetzt auch die Staatsanwaltschaft am Rechnungshof so, die ursprünglich von Alpenverein, Landesrat Thomas Widmann und sieben Beamten insgesamt 3,6 Millionen Euro zurückgefordert hatte.

stol