Freitag, 23. Februar 2018

Bei Zugunglück in der Steiermark offenbar Signal übersehen

Nach dem Zugunglück im obersteirischen Niklasdorf, bei dem am 12. Februar eine Frau getötet und 28 Menschen verletzt wurden, dürfte laut ersten Erkenntnissen der Lokführer ein rotes Ausfahrsignal übersehen haben.

Bei dem Zugunglück in der Steiermark starb eine Frau, 28 Personen wurden verletzt. - Foto: APA (BFV LEOBEN)
Bei dem Zugunglück in der Steiermark starb eine Frau, 28 Personen wurden verletzt. - Foto: APA (BFV LEOBEN)

stol