Dienstag, 20. Oktober 2015

Beim Joggen abgestürzt: Tiroler Schönheitskönigin (26) gestorben

Tragische Nachrichten aus der Innsbrucker Klinik: Die durch einen Absturz am Bergisel verletzte Ena Kadic, Miss Austria 2013, ist Montagnacht verstorben. Das gab die Polizei am Dienstagvormittag bekannt.

Ena Kadic, die Siegerin des Miss-Austria-Bewerbs 2013, war nahe der Aussichtsplattform Drachenfelsen am Bergiselrundwanderweg beim Joggen abgestürzt.
Ena Kadic, die Siegerin des Miss-Austria-Bewerbs 2013, war nahe der Aussichtsplattform Drachenfelsen am Bergiselrundwanderweg beim Joggen abgestürzt.

Ena Kadic war bereits am Freitag beim Joggen am Bergisel in der Nähe der Aussichtsplattform „Drachenfelsen“ abgestürzt (STOL hat berichtet).

Selbst Hilfe gerufen

Die 26-Jährige schaffte es noch, per Handy ihre Familie zu alarmieren. Der Bruder verständigte daraufhin die Einsatzkräfte. Die Mutter machte sich auf die Suche, denn sie kannte die Joggingstrecke ihrer Tochter.

Zwei Studenten aus Italien und Deutschland, die sich im Gebiet aufhielten, halfen bei der Suche.

Schließlich wurde das Model um 13 Uhr schwer verletzt rund 30 Meter unterhalb des „Drachenfelsens“ gefunden. Kadic hatte das Bewusstsein verloren.

Den Kampf verloren

Die Rettung brachte die 26-jährige Tirolerin umgehend in die Klinik, wo Ärzte um ihr Leben kämpften. Kadics Zustand galt als "äußerst kritisch" (STOL hat berichtet). Am Montagabend gegen 22.30 Uhr verstarb die junge Frau. Ihre Verletzungen waren einfach zu schwer.

Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

apa/stol

stol