Sonntag, 17. Juli 2016

"Bella Ciao" gesungen - Bozner wird verprügelt

Ein 19-Jähriger soll in der Nacht auf Samstag von Neofaschisten verprügelt worden sein. Der Grund: Er hat ein Lied gesungen.

Symbolfoto
Badge Local
Symbolfoto - Foto: © shutterstock

Erneut soll es in der Landeshauptstadt zu einem bedenklichen Vorfall gekommen sein. Ein Bozner war in der Nacht auf Samstag mit Freunden unterwegs, die Gruppe sang das Partisanenlied "Bella Ciao" vor sich hin - ohne provozieren zu wollen, wie der 19-Jährige auf seiner Facebook-Seite betont. 

Zufällig sollen 2 junge Männer mit einem Auto vorbeigekommen sein. Die Beiden hielten an und attackierten die Gruppe. Laut Aussagen des Opfers soll es sich dabei um CasaPound-Anhänger handeln. Besonders schlimm traf es einen 19-Jährigen, er zog sich unter anderem Verletzungen im Gesicht zu. Die Schreckensbilder postete er auf Facebook. 

Foto: privat 

"Das hier ist unser Revier", sollen die Angreifer gedroht haben. Ganz in der Nähe befindet sich der Sitz von CasaPound. 

Das Opfer suchte die Erste Hilfe auf und will Anzeige bei den Carabinieri stellen. 

stol/am

stol