Montag, 06. August 2018

Bereits über 90 Tote nach Erdbeben vor Indonesien

Nach dem erneuten schweren Erdbeben vor der indonesischen Insel Lombok ist die Zahl der Toten inzwischen auf mindestens 91 gestiegen. Diese Zahl nannte Sutopo Nugroho von der nationalen Katastrophenschutzbehörde am Montagvormittag (Ortszeit). „Das ist ein vorläufiger Bericht. Wir gehen davon aus, dass die Zahl noch steigen wird, wenn unsere Such- und Hilfsmannschaften alle Teile von Lombok erreicht haben.“

Die meisten Opfer waren durch herabfallende Trümmerteile erschlagen worden.
Die meisten Opfer waren durch herabfallende Trümmerteile erschlagen worden. - Foto: © APA/AFP

Die meisten Opfer waren durch herabfallende Trümmerteile erschlagen worden. Das Beben am Sonntagabend hatte eine Stärke von 7,0. Das Zentrum des Bebens lag rund 18 Kilometer nordöstlich von Lombok in 15 Kilometern Tiefe. Es folgten zahlreiche Nachbeben.

Lombok war erst vor einer Woche von einem Erdbeben erschüttert worden. Dabei wurden 16 Menschen getötet. Außerdem gab es mehr als 350 Verletzte.

dpa

stol