Freitag, 18. März 2016

Bergführer entdeckt zufällig Mann in Gletscherspalte

Ein Bergführer hat Freitagmittag im Bereich der 3.768 Meter hohen Wildspitze in den Ötztaler Alpen zufällig einen in eine Gletscherspalte gestürzten Tourengeher entdeckt. Der Mann setzte die Rettungskette in Gang, woraufhin der Verunglückte von Bergrettern aus rund zwölf Metern Tiefe geborgen wurde, teilte die Polizei der APA mit. Er schwebt aber in akuter Lebensgefahr.

Der 48-jährige deutsche Tourengeher hätte den Sturz in die Gletscherspalte wohl nie überlebt, wenn er nicht zufällig entdeckt worden wäre.
Der 48-jährige deutsche Tourengeher hätte den Sturz in die Gletscherspalte wohl nie überlebt, wenn er nicht zufällig entdeckt worden wäre. - Foto: © D

stol