Samstag, 07. Juli 2018

Bergsteiger am Großvenediger tödlich verunglückt

Ein 55-jähriger Deutscher ist beim Bergsteigen in Osttirol tödlich verunglückt.

Der Mann stürzte in dem felsdurchsetzten Gelände rund 300 Meter in die Tiefe.
Der Mann stürzte in dem felsdurchsetzten Gelände rund 300 Meter in die Tiefe. - Foto: © shutterstock

Der Mann aus dem Wetteraukreis in Hessen war laut Polizeiangaben von Samstag am Freitag in Prägraten bei einer Wanderung am Alpenkönigweg auf einem nassen Steig ausgerutscht. Er stürzte in dem felsdurchsetzten Gelände rund 300 Meter in die Tiefe.

Die Begleiter des Mannes setzten sofort einen Notruf ab. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod des 55-Jährigen feststellen.

apa/dpa

stol