Dienstag, 24. Juli 2018

Bergsteiger am Riesernock abgestürzt - schwer verletzt

Am Dienstagabend hat sich am Riesernock in Sand in Taufers ein schwerer Bergunfall ereignet. Ein Bergsteiger zog sich dabei schwerste Verletzungen zu.

Im Einsatz war auch der Aiut Alpin.
Badge Local
Im Einsatz war auch der Aiut Alpin.

Ereignet hatte sich das Unglück kurz vor 19 Uhr. Die Gruppe von Urlaubern befand sich gerade beim Abstieg des 2937 Meter Hohen Riesernock in Richtung Kasselerhütte, als plötzlich einer aus der Gruppe ausrutschte und in der Folge über steiles felsiges Gelände in die Tiefe stürzte. Sofort hatten die Begleiter des Mannes über die Notrufnummer 112 Alarm geschlagen. Unmittelbar wurden die Bergretter des BRD von Sand in Taufers und den Aiut Alpin verständigt.

Letzterer nahm Bergretter an Bord und flog diese zum Unglücksort. Auch der Notarzt wurde per Seilwinde beim Verletzten abgesetzt. Nach der Erstversorgung durch denselben wurde der Schwerverletzte per Seilwinde geborgen und ins Krankenhaus nach Bozen geflogen. Der Mann soll sich beim Absturz schwere Verletzungen am Kopf sowie ein Politrauma zugezogen haben.

Zum Unfallhergang ermitteln die Carabinieri.

stol

stol