Dienstag, 05. Juli 2016

Bergungsaktion an Königsspitze im Gange

Am Dienstag ist es den Rettungskräften gelungen, zwei junge Bergsteiger aus der Provinz Vicenza über ihr Handy zu orten. Die beiden waren am Sonntag im Ortlergebiet in Richtung Königsspitze aufgebrochen. Nachdem sie sich am späten Abend noch nicht bei ihren Angehörigen gemeldet hatten, haben diese Alarm geschlagen.

Die Königsspitze im Ortlergebiet.
Badge Local
Die Königsspitze im Ortlergebiet.

Die Rettungskräfte begannen am Sonntagabend sofort mit der Suche nach den vermissten Bergsteigern, mussten sie allerdings abbrechen.

Am Montag nahm die Bergrettung Sulden und Santa Caterina mit Unterstützung des Rettungshubschraubers Pelikan 1 sowie eines Hubschraubers aus Sondrio die Suche wieder auf, aufgrund der Wetterverhältnisse musste sie gegen Abend jedoch wiederum abgebrochen werden - die Witterungsverhältnisse waren zu schlecht, auch eine genau Handyortung war nicht möglich.

Am Dienstagmorgen wurde die Suchaktion vom Bergrettungsdienst Sulden wieder aufgenommen, auch der Pelikan 1 wurde wieder angefordert, die schweizerische Rettungsflugwacht Rega befand sich im ebenso Einsatz.

Mittlerweile konnten die Rettungskräfte die Vermissten über ein Handy orten, die Bergungsaktion dauert zurzeit an. 

stol

stol