Samstag, 26. September 2020

Berlusconi bleibt in Quarantäne: „Ich fühle mich wie ein Löwe im Käfig“

Der italienische Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi, der an Covid-19 erkrankt ist und 12 Tage in einer Mailänder Klinik verbringen musste, ist noch nicht genesen.

Silvio Berlusconi befindet sich weiterhin in Quarantäne.
Silvio Berlusconi befindet sich weiterhin in Quarantäne. - Foto: © ANSA / Andrea Fasani / Z16
Ein Test ergab, dass der Medienunternehmer weiterhin positiv auf das Coronavirus ist, berichtete die Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ am Samstag. Der Ex-Regierungschef, der am kommenden Dienstag seinen 84. Geburtstag feiert, sei symptomfrei muss aber weiter zu Hause in Quarantäne bleiben.

„Ich fühle mich wie ein Löwe im Käfig“, wurde Berlusconi zitiert. Für den Geburtstag des Milliardärs seien wegen der Quarantäne keine Feierlichkeiten geplant. Berlusconi hatte kürzlich seine Erkrankung an Covid-19 als „schlimmste Erfahrung meines Lebens“ bezeichnet.

Er gilt wegen seines Alters und einiger Vorerkrankungen als Risikopatient. Der TV-Mogul rief zur strengen Einhaltung von Hygienemaßnahmen auf.

apa