Dienstag, 21. November 2017

Beton-Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz ausgegraben

Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte im Hein-Kling-Stadion ein Fundament für neue Umkleidekabinen ausgehoben, als er auf das Hakenkreuz stieß, wie der erste Vorsitzende des Sportvereins Billstedt-Horn, Joachim Schirmer, am Dienstag sagte. Das Hakenkreuz aus Beton ist laut dem Platzwart vier mal vier Meter groß.

Ein Baggerfahrer stieß auf das Hakenkreuz. - Foto: APA (dpa)
Ein Baggerfahrer stieß auf das Hakenkreuz. - Foto: APA (dpa)

stol